header

Die Erziehung im Kindergarten ergänzt und unterstützt die Erziehung des Kindes in der Familie. Um diesem Erziehungs- und Bildungsauftrag gerecht zu werden, ist die vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erzieherinnen Voraussetzung.

Im Gespräch mit den Eltern lernen wir den Entwicklungsprozess des Kindes und dessen Eigenheiten, die Einstellungen der Eltern zu Fragen und Methoden der Erziehung, sowie in gewisser Weise Familiensituationen kennen.

Auf der anderen Seite informieren wir die Eltern über die Ziele, Inhalte, Methoden und die Organisation des Kindergartens. Dadurch wird die Basis für die gemeinsame Erziehungs- und Bildungsarbeit geschaffen.

Es können Spannungen abgeschwächt, ausgeglichen oder vermieden werden. Verhaltensunsicherheiten gegenüber den Kindern lassen sich dadurch vermindern.

Information

Informationen über unseren Kindergarten erhalten die Eltern durch verschiedene Medien

  • Unsere Kindergartenzeitung "Flüsterkiste"
  • die Konzeption des Kindergartens
  • durch Elternbriefe
  • Handzettel
  • Bekanntmachungen an unseren Pinnwänden sowie durch Aushänge vor den jeweiligen Gruppen.
  • Gestaltung des Jahresthemas anhand von Portfolio-Dokumentation im Koffer in der Elternecke
  • Elternsprechstunden

Elterngespräche/Entwicklungsgespräche finden nach Terminvereinbarung statt, Grundlage bilden vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung vorgeschriebene Beobachtungsbögen (Sismik, Perik und Seldak). Daneben verwenden wir zusätzlich unseren selbst entwickelten Beobachtungsbogen, den wir auch mit den Eltern in Entwicklungsgesprächen ihrer Kinder vorstellen und besprechen. In diesen Entwicklungsgesprächen wird mit den Eltern über Stärken und Schwächen der Kinder gesprochen.
Um aktuelle Situationen kurzfristig vor Ort abzuklären gibt es auch die Tür- und Angelgespräche.

Elternabende

Es finden verschiedene Elternabende statt:

  • Infoelternabend mit Elternbeiratswahl
  • Themenelternabende, je nach Interesse der Elternschaft
  • Altershomogene Elternabende (z.B. für Kindergartenneulinge, für Eltern der Zahlenlandkinder, für Eltern der künftigen Schulneulinge, Für Eltern der Wichtelkinder, für Schulkindeltern, deren Kind in der Hausaufgabenbetreuung ist)

Mitwirkungsmöglichkeiten

In der Elternbefragung und persönlichen Gesprächen werden Wünsche und Vorschläge der Eltern ermittelt, die wir soweit möglich umsetzen. Des Weiteren sind unsere Eltern stets eingeladen, sich im Kindergarten zu engagieren. Zum Beispiel im Rahmen einzelner Projekte oder auch im Elternbeirat, er ist auch neben dem Personal der direkte Ansprechpartner der Eltern.

Feste und Feiern

Mit den verschiedenartigen Festen betreibt unsere Kindertagesstätte Öffentlichkeitsarbeit. Des Weiteren dienen sie dazu, Kontakte unter den Eltern zu knüpfen bzw. zu festigen. Durch die Integration der Eltern in die Organisation und die Durchführung der Feste, können durch die Feste auch zusätzliche Anschaffungen für den Kindergarten finanziert werden. Einen herzlichen Dank für die Mithilfe auch an dieser Stelle.

 

­